Der Landtagsabgeordnete und CDU-Kreisvorsitzende Dr. Frank Schmädeke (links) und die stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende Andrea Nennecker stellten den
designierten CDU-Landtagskandidaten Heinrich Kruse aus Nendorf vor.

21.01.2022

Aktuelles

Heinrich Kruse will in den Landtag

Der 53-jährige Nendorfer will Nachfolger von Karsten Heineking werden.

NeuDer Vorstand des CDU-Kreisverbandes Nienburg hat jetzt die Weichen für die Landtagswahl am 9. Oktober gestellt: Im Wahlkreis 39 Nienburg-Schaumburg soll Heinrich Kruse (53) aus Nendorf für den Landtag kandidieren und Nachfolger von Karsten Heineking (60) werden. Der Warmser ist seit 2003 im Landtag und kandidiert nicht wieder. Im Wahlkreis 40 Nienburg- Nord will Dr. Frank Schmädeke (56) aus Heemsen erneut antreten. Er gehört dem Landtag seit 2017 an.

Corona-Test

14.01.2022

Aktuelles

Corona: Testen und Impfen in der Samtgemeinde Mittelweser

NEU: Impfangebot für Kinder von 5 bis 11 Jahren in Stolzenau

In der Samtgemeinde Mittelweser stehen zur Zeit vier Testzentren zur Verfügung: Zwei in Stolzenau und jeweils eines in Leese und in Estorf (Schünebusch). Hier die Öffnungszeiten:

Foto

13.01.2022

Aktuelles

Unterstützung bei der Durchführung einer Haushaltsbefragung 2022

Im Jahr 2018 hat ihre Gemeinde das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) schon einmal sehr erfolgreich unterstützt und dabei geholfen, private Haushalte für die Durchführung der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018 zu werben. Durch den Hinweis auf die damalige EVS auf Ihren Homepages sowie durch den Aushang von Plakaten und Teilnahmeflyern an Orten mit Publikumsverkehr (beispielsweise in Bürgerbüros oder städtischen Einrichtungen wie Kindertagesstätten, Schulen u.ä.) haben Sie einen großen Beitrag zu Bekanntmachung der EVS geleistet. Wir hoffen daher, nun erneut auf Ihre Unterstützung zählen zu können und durch Sie teilnahmebereite Haushalte für die Durchführung der Zeiterfassungserhebung (ZVE) 2022 werben zu können. Beispielsweise wäre aktuell der Aushang von Plakaten und Teilnahmeflyern in Wartebereichen von Test- und Impfzentren auch thematisch sehr passend, lautet das Motto der ZVE doch „Wo bleibt die Zeit?“ .

Corona - Politik

10.01.2022

Aktuelles

Anmeldung zu politischen Gremiensitzungen

Sie möchten an einer Sitzung teilnehmen? Auf dieser Seite können Sie sich für die digitale Teilnahme bzw. die Teilnahme in Präsenz vor Ort anmelden.

Logo DE Nendorf PLUS auf dem die Namen der Dörfer gestalterisch wiedergegeben sind

07.01.2022

Bauen & Wohnen

Dorfentwicklungsplan ab sofort öffentlich einsehbar

Bis zum 07.02.2022 ist der Dorfentwicklungsplan für die Dorfregion Nendorf PLUS zur Einsicht und Stellungnahme öffentlich ausgelegt.

Eine Collage zeigt, was trotz Corona alles möglich war.

07.01.2022

Aktuelles

Trotz Corona viele Angebote im Bereich Jugendarbeit

Camp, Ausflüge, Übernachtungen und Partys

„Die steigenden Infektionszahlen verheißen die bevorstehenden Wochen wieder Einschränkungen in der Jugendarbeit. Da tut es gut sich an einen schönen Sommer und Herbst zu erinnern“, schreibt das Team vom Stolzenauer Jugendhaus „Wip In“. „Was war in der Samtgemeinde Mittelweser trotz Corona alles in der Kinder und Jugendarbeit möglich?“, fragt das Team. Für die Kinder und Jugendlichen seien die Monate bis ins Frühjahr hinein sehr schwer gewesen.

Die Mensa der Grundschule Schünebusch in Estorf soll noch in diesem Monat fertig werden.

06.01.2022

Aktuelles

Was die Samtgemeinde Mittelweser 2022 baut und plant

Die Samtgemeinde Mittelweser plant in diesem Jahr einige große Bauprojekte. Das betont Jens Beckmeyer (SPD), Bürgermeister der Samtgemeinde Mittelweser, in einem Gespräch mit der HARKE. Die neue Mensa der Grundschule Schünebusch in Estorf soll, sofern es das Wetter zulässt, Ende Januar fertiggestellt sein, so Beckmeyer.

Die Samtgemeinde Mittelweser besteht seit zehn Jahren: Samtgemeindebürgermeister Jens Beckmeyer zieht Bilanz.

04.01.2022

Aktuelles

Zehn Jahre Samtgemeinde Mittelweser: Samtgemeindebürgermeister Jens Beckmeyer zieht Bilanz

„Gemeinsame Identität geht nicht so schnell“

Vor zehn Jahren, am 1. November 2011, fusionierten die Gemeinde Stolzenau und die Samtgemeinde Landesbergen zur neuen Samtgemeinde Mittelweser. Was hat der Zusammenschluss für die Bürger, die Politik und die Verwaltung gebracht. HARKE-Redakteur Arne Hildebrandt sprach darüber mit Samtgemeindebürgermeister Jens Beckmeyer (SPD).

alle Meldungen