sg-mittelweser.de

Samtgemeinde Mittelweser

[Direkt zum Inhalt [Alt+2]] [Direkt zur Navigation [Alt+3]] [Direkt zur Infospalte [Alt+4]]

Sie sind hier: Startseite

Content

Aktuelle Meldungen

22.09.2017

Aktuelles

Der Kalender des Heimatvereines Stolzenau erscheint im November

Reservierungen ab sofort möglich

Kalender Heimatverein Stolzenau 2018

Der beliebte Kalender des Heimatvereines Stolzenau für das Jahr 2018 wird ab November 2017 in limitierter Auflage erscheinen. Reservierungen sind ab sofort möglich.

22.09.2017

Aktuelles

2 Unternehmen aus der Samtgemeinde Mittelweser beim Technologietransfertag

Sylke Herse (Bickbeernhof Brokeloh) und Stefan von Weiler (Filkigran Leese)

Teilnehmer des Technologietransfertages (von links): Volksbank-Nienburg-Vorstand Joachim Meyer, WIN-Chefin Uta Kupsch, Landrat Detlev Kohlmeier, Volksbank-Nienburg-Vorstand Holger Hinrichs, die Unternehmer Benedikt Buxtorf, Sylke Herse, Stefan von Weiler,

Beim 9. Technologietransfertag im Blattpavillion der DEULA Nienburg berichteten unter anderem Sylke Herse (Bickbeernhof Brokeloh) und Stefan von Weiler (Filigran Leese) über ihre Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung und ihren Kontakten zu Studierenden, um Innovationen für Ihre Unternehmen zu entwickelten.

22.09.2017

Aktuelles

Baugebietes Eichholz Ost II in Stolzenau: 23 Bauplätze ab 25. September verfügbar

Fertigstellung für 2019 geplant / Hohe Nachfrage von Familien

Lageplan Eichholz Ost 2 (Detail)

Im Baugebiet am Eichholzweg in Stolzenau stehen 23 neue Bauplätze zur Verfügung. Sie sind zwischen 548 und 867 Quadratmetern groß, der Preis bewegt sich zwischen 33,50 und 38 Euro pro Quadratmeter. Ab Freitag wird eine DetailÜbersicht der Bauplätze im Baugebiet Eichholz Ost II im Internet unter www.sgmittelweser. de abrufbar sein, ab Montag um 9 Uhr werden dann Reservierungen bei Claudia Seiler von der Samtgemeinde Mittelweser unter der Telefonnummer (0 57 61) 70 50 entgegengenommen.

22.09.2017

Aktuelles

Sturmtief halbiert Nendorfer „dicke Eiche“

Sturmtief halbiert Nendorfer Wahrzeichen / Landkreis sieht kaum Chancen auf Erhaltung / Dienstag Ortstermin

Zwischen Nendorf und Haustedt ist die „dicke Eiche“ von weithin sichtbar. Der Sturm am Mittwoch hat den mindestens 300 Jahre alten Baum so massiv beschädigt, dass er vermutlich gefällt werden muss.

Verliert Nendorf sein Wahrzeichen? Die mächtige Eiche zwischen Nendorf und Hausstedt, die im Ort nur „dicke Eiche“ genannt wird und beim Landkreis als Naturdenkmal ND NI 84 verzeichnet ist, ist durch das Sturmtief „Sebastian“ am Mittwoch arg in Mitleidenschaft gezogen worden: Der Baum ist in der Mitte halbiert worden; die Hälfte von Stamm und Krone liegt auf dem Acker. Der Landkreis als zuständige Behörde sieht kaum Chancen, die Eiche zu erhalten.

22.09.2017

Aktuelles

Fachbereichsleiterin Doris Salomé verlässt nach 27 Jahren die Samtgemeinde Mittelweser

„Ein echt komisches Gefühl“

Doris Salomé, Leiterin des Fachbereichs Bauen, verlässt die Verwaltung der Samtgemeinde Mittelweser nach 27 Jahren und wechselt nach Weyhe

Ihr Schreibtisch im Rathaus Landesbergen ist leer, die Sachen sind gepackt. Baufachbereichsleiterin Doris Salomé (52) hat heute ihren letzten Tag in der Samtgemeinde Mittelweser. Sie wechselt zur Gemeinde Weyhe – nach 27 Jahren in der Verwaltung der Gemeinde Stolzenau und der Samtgemeinde Mittelweser. Doris Salomé, eher als Doris Engelking bekannt, wohnt seit ihrer erneuten Heirat in Bruchhausen-Vilsen.

18.09.2017

Aktuelles

Karneval 2018: SKV startet Suche nach neuer Regentschaft

Prinz Carsten II. und seine Prinzessin Tanja I.

Wie schnell doch so ein Jahr vergeht. Gern erinnern sich die Karnevalisten aus Nah und Fern an das bunte Treiben im Februar diesen Jahres. Nun beginnt der Herbst und der Stolzenauer Karnevalsverein SKV Rot- Gold e.V. startet seine Suche nach einer neuen Regentschaft für die Session 2017/2018.

18.09.2017

Aktuelles

Für 2,65 Millionen Euro will der Bund einen Radweg von Stolzenau nach Glissen bauen

Baubeginn für 2019 angepeilt

Uwe Schindler, Reinhard Schmale und Jens Beckmeyer (von links) stellten der HARKE die Einzelheiten rund um den geplanten Radwegebau an der Bundesstraße 215 vor.

Selbst für die Straßenbaubehörde ist es eines der größeren Projekte: An der Bundesstraße 215 soll von Stolzenau in der Samtgemeinde Mittelweser bis Glissen in der Samtgemeinde Uchte ein Radweg gebaut werden. Wenn die vorbereitenden Maßnahmen wie geplant laufen, soll 2019 mit den Bauarbeiten begonnen werden, sagt Uwe Schindler, der Leiter der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Nienburg.

15.09.2017

Aktuelles

Sturmtief Sebastian sorgt für Einsätze in der Samtgemeinde Mittelweser

Aufräumarbeiten im Bruchweg Groß Varlingen

Das Sturmtief „Sebastian“ sorgte auch in der Samtgemeinde Mittelweser für einige kleinere Feuerwehreinsätze durch umgestürzte Bäume. Gegen 13:30 Uhr brach eine massive Kastanie etwa 2 Meter über der Erde im Bruchweg in Groß Varlingen ab. Sie kam knapp neben einem Gebäude an der Straße zum Liegen.

Info

Online-Wahlschein

Wahlschein jetzt
beantragen!
Wahlunterlagen - Wahlurne © Fotolia.com - Robert Kneschke

Tourismus-Information

Tourismus-Information © Samtgemeinde Mittelweser

Veranstaltungen

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten der Verwaltungsgebäude der Samtgemeinde Mittelweser sind folgende:

montags, mittwochs, freitags:
9:00 bis 12:00 Uhr,

dienstags:
9:00 bis 13:00 Uhr sowie
14:00 bis 16:00 Uhr,

donnerstags:
9:00 bis 13:00 Uhr sowie
14:00 bis 18:00 Uhr


oder nach vorheriger telefonischer Vereinbarung unter 05761/705-0.

Bauen in Brokeloh

Modellhaus vor Feld © drubig-photo

Mittelweser-Navigator

Mittelweser-Navigator © NOLIS GmbH

Pendlerportal

Banner Pendlerportal © Marktplatz Lüneburger Heide Internet GmbH

Gästeführungen

Gästeführungen in Stolzenau © Samtgemeinde Mittelweser