Leeseringen/Brokeloh: Tod am Windrad in Mittelweser

Experte: Storchenpopulation nicht bedroht

Trauriges Ende für einen Storch: Ein HARKE- Leser fand kürzlich einen Weißstorch tot auf einem Acker zwischen Leeseringen und Brokeloh liegend. Offenbar war ihm eines der Windräder des Windparks Mittelweser zum Verhängnis geworden. Der Schnabel des Tiers war nicht, wie man auf den ersten Blick denken könnte, in den Boden gebohrt, sondern bis auf fünf oder sechs Zentimeter abgebrochen.

Pressespiegel vom 24.04.2021Quelle: Die Harke
zurück
Seite drucken