Ratsinformationssystem

Vorlage - BV/2020/098 (10)  

Betreff: Rasenmahd im Freibad Stolzenau
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage öffentlich
Federführend:Verwaltungsleitung Bearbeiter/-in: Niemeyer, Jörg
Beratungsfolge:
Bau-, Planungs- und Umweltausschuss der Samtgemeinde Mittelweser Vorberatung
11.11.2020 
Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses der Samtgemeinde Mittelweser geändert beschlossen   
Samtgemeindeausschuss Entscheidung

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:    

Mit dem Förderverein Freibad Stolzenau e.V. besteht eine Vereinbarung über die Rasenpflege an und auf dem Freibadgelände in Stolzenau. Die abgeschlossene Vereinbarung aus dem Jahre 2006 ist dieser Drucksache in der Anlage beigefügt.

 

Der Förderverein hatte in 2006 einen Investitionskostenzuschuss in Höhe von einmalig 5.000 € für einen Aufsitzmäher zur Pflege der Rasenflächen im Freibad Stolzenau erhalten.

Gleichzeitig wurde vereinbart, dass dem Verein für den Betrieb des Aufsitzmähers ein jährlicher Zuschuss in Höhe von 660 € gewährt wird. Dieser Zuschuss wurde in 2010 auf 1.200 € jährlich erhöht.

 

Der Rasenmäher ist zwischenzeitlich 15 Jahre alt. Die Reparaturkosten steigen und die Wartung wird schwieriger.

 

Investitionskostenzuschuss Förderverein

Der Förderverein Freibad Stolzenau e.V. hat mit Schreiben vom 13.02.2020 den Antrag gestellt, eine Beteiligung der Samtgemeinde Mittelweser in Höhe von 5.000 € für die Anschaffung eines neuen Aufsitzmähers zu erhalten. Der Restbetrag würde durch den Förderverein beigesteuert werden.

 

Eigenerwerb Aufsitzmäher

Alternativ müsste die Samtgemeinde Mittelweser einen Aufsitzrasenmäher käuflich erwerben. Die Kosten für ein professionelles Gerät, was in der Lage ist, die im Freibad befindliche Rasenfläche von rd. 16.000 qm ausreichend und wirtschaftlich zu bewältigen, lägen bei rd. 15.000 €.

 

Mitnutzung Traktor Regenbogenschule

Darüber hinaus verfügt die Regenbogenschule Stolzenau über einen eigenen Traktor (ca. 4 Jahre alt) und einen kleineren Rasenmäher. Der Traktor dient dazu das Mittagessen für den Ganztagsunterricht der Schule vom benachbarten Gymnasium zu holen und die Transportboxen anschließend wieder dorthin zurück zu bringen. Aktuell pendelt er um 9.30 Uhr und um 12.00 Uhr zwischen den Schulen hin und her. Außerdem macht er schwerpunktmäßig den Winterdienst für die Grundschule. Über ein Mähwerk verfügt der Traktor nicht. Von einer Aufrüstung des Traktors mit einem Mähwerk wird abgeraten. Für ein Frontmähwerk fehlt eine Zapfwelle und das Gerät hätte bei Nachrüstung ggf. ein zu hohes Gewicht auf der Vorderachse. Würde man das Mähwerk in der Mitte platzieren, geht die Flexibilität des Traktors verloren.

 

Die Verwaltung schlägt deshalb aus wirtschaftlichen Gründen die Variante „Investitionskostenzuschuss“ vor

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:  

Der Förderverein Freibad Stolzenau e.V. erhält einen Investitionskostenzuschuss in Höhe von 5.000 € für die Beschaffung eines neuen Aufsitzrasenmähers zur Pflege der Grünflächen im Freibad Stolzenau. 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Gesicherte Finanzierung:

 

Haushaltmittel verfügbar:    NEIN

Haushaltsansatz für die Maßnahme:

 

Bedarf: 5.000 €

Vorhandene Mittel: Betrag wäre in den Haushaltsplan 2021 aufzunehmen

Rest:

 

Produktkonto

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Vereinbarung Rasenpflege Freibad Stolzenau (1088 KB)