Ratsinformationssystem

Vorlage - BV/2019/102 (04)-1  

Betreff: Erweiterung Kita Leese, Bauantragsplanung
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage öffentlich
Federführend:FD II.3 - Hochbau und Haustechnik Bearbeiter/-in: Wiebe, Arnd
Beratungsfolge:
Rat der Gemeinde Leese Entscheidung
15.07.2020 
Sitzung des Rates der Gemeinde Leese ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss der Gemeinde Leese Vorberatung

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt: Die Kindertagesstätte „Spukschloss“ in Leese soll entsprechend des Beschlusses  BV/2019/102 (04) um 2 Krippengruppen sowie einem Bewegungsraum erweitert werden.

Entsprechend des oben genannten Beschlusses hat das Architektur- und Ingenieurbüro Meyer-Borcherding aus Nienburg im Rahmen des vorgegebenen Raumprogramms einen Entwurf angefertigt.  Dieser Entwurf wurde bereits mit dem KiTa Team und der für die Betriebserlaubnis zuständigen Landesbehörde abgestimmt.

 

Der Entwurfsansatz erfüllt die vorgegebenen Ziele vollumfänglich und bleibt laut aktualisierter Kostenschätzung im Kostenrahmen.

 

Baubeschreibung:

 

Gebäudestruktur: Die Erweiterung schließt sich an den vorhandenen Baukörper in Richtung Norden an. Der Baukörper besteht aus 2 Pultdachgebäudeteilen, die mit etwas niedrigeren Flachdachsegmenten verbunden werden. Durch diese Anordnung kann der Anschluss des  Erweiterungsbaus an den Bestand technisch und optisch sauber ausgeführt werden.

 

Raumkonzept: Direkt an den Bestand schließt der Bewegungsraum mit Nebenräumen und Erschließungsflächen an. Der Bewegungsraum kann bei bedarf um die Erschließungsfläche erweitert werden. Zwischen Bewegungsraum und Bestand entsteht eine neue „Stiefelschleuse“ in der die Kinder in das Außenspielgelände gelangen. Die beiden Krippengruppen sind mit einer Zwischentür von der restlichen Einrichtung getrennt. Die Funktionen der Krippengruppen sind gut abgebildet und angeordnet.

 

Materialien: Massivbau, Kalksandstein, außen mit Verblendmauerwerk, (Farbgebung bewusst abweichend, aber harmonisch auf das Bestandsgebäude abgestimmt), Teilweise Holzverschalung aus Lärchenholz. Dach im Pultdachbereich mit Ziegeln in grau/anthrazit eingedeckt und im Flachdachbereich mit langlebiger verschweißter Dachabdichtungsbahn (Wolfin oder glw.)

 

Fenster aus Kunststoff, Außentüren mit hoher Frequentierung aus Aluminium.

 

Innenraum:

Akustikdecken (Raster), LED Beleuchtung, Wände je nach Anforderung, Böden wartungsarmer PVC / oder Vinylbelag, Sanitärbereiche teilgefliest.

 

Energetisch ist die Einhaltung des gesetzlich geforderten Energiestandards kalkuliert.  Das Erreichen eines erhöhten Standards ist als ergänzender Beschlussvorschlag möglich. Öffentliche Auftraggeber sind dazu angehalten ihren Gebäudebestand energetisch vorbildlich zu entwickeln.  

Viele Kommunen haben hierzu Grundsatzbeschlüsse gefasst z.B. nur noch im Passivhausstandard oder sogar Energieneutral zu bauen.

Als erster realistischer Schritt in diese Richtung könnte die Erweiterung der KiTa Leese im KfW Standard 55 realisiert werden. Das bedeutet, die Energieeffizienz wird 45 % besser als gesetzlich gefordert umgesetzt. Bei dieser Variante fallen Mehrkosten von 6-10% an. Die Beanspruchung eines KFW-Darlehens ist aufgrund der Niedrigzinsphase und der mit der KFW Förderung verbundenen Formalien für Kommunen in der Regel nicht vorteilhaft. Ob sich, bzw. wie schnell sich rein wirtschaftlich betrachtet, der Mehraufwand amortisiert, hängt insofern von der Energiekostenentwicklung ab..

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:  

 

  1. Die Kindertagesstätte „Spukschloss“ in Leese wird entsprechend des vorliegenden Entwurfs des Architektur- und Ingenieurbüros Meyer-Borcherding, erweitert. Der Bauantrag wird zeitnah fertiggestellt und eingereicht.

 

Parallel zur Bauantragsprüfung des Landkreises wird die Ausführungsplanung durchgeführt, so dass direkt nach dem Erhalt einer Baugenehmigung mit der Aussschreibung der Einzelgewerke begonnen werden kann. Die Aufträge werden jeweils an den Bieter, der das wirtschaftlichste Angebot eingereicht hat, erteilt. Die Baumaßnahme soll zügig umgesetzt werden.

 

 

  1. Ergänzungsbeschluss:

Ausführung und Durchführung wie zuvor beschrieben, jedoch im verbesserten Energiestandard in Anlehnung an KFW 55.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Gesicherte Finanzierung:

 

Haushaltmittel verfügbar:    JA

Haushaltsansatz für die Maßnahme: 1.400.000€

 

Bedarf: 1.400.000€

 

Produktkonto:  Prod. 3654000 (Investiv 1116000) Kto 0961006

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

-          Entwurfsplanung

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 19-200-Leese-KiTa-Spukschloss-E1c_2020-05-29 (880 KB)