Ratsinformationssystem

Auszug - Neuer Radweg zwischen Landesbergen und Schinna (zwischen Weserbrücke und Schutzhütte/Abzweig Panzerstraße)  

Sitzung des Tourismusausschusses der Samtgemeinde Mittelweser
TOP: Ö 7.1
Gremium: Tourismusausschuss der Samtgemeinde Mittelweser Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 16.11.2020 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 18:50 Anlass: Sitzung
Raum: Grundschule Regenbogenschule Stolzenau
Ort: Hinterm Damme 5, 31592 Stolzenau
 
Wortprotokoll

 

RF Kuhlmann berichtet, dass der Streckenabschnitt zwischen Abfahrt Panzerstraße Richtung Ortsmitte Landesbergen bis einschließlich der Weserbrücke eine bekannte Gefahrenstelle ist, in der es auch schon reichlich Unfälle gegeben hat. Hier müsse die Radfahrer die ohnehin schon schmale Straße (Gemeindeverbindungsstraße Landesbergen/Schinna) nutzen, da es auf diesem Abschnitt keinen Radweg gibt. Der Weserradweg, immerhin zur Zeit beliebtester touristischer Radweg Deutschlands, führt hier ebenfalls entlang.

Jetzt könnte sich die Gelegenheit ergeben, diese Gefahrstelle zumindest zum Teil zu entschärfen, in dem ein Radweg von der Panzerstraße bis zur Weserbrücke gebaut wird. Entsprechend hohe Zuschüsse wären unter Umständen möglich. Die Brücke an sich wäre aber nicht Teil der Maßnahme. Sie fragt, ob es hier Widersprüche oder Alternativvorschläge gibt.

SG-Bgm Beckmeyer ergänzt, dass man – mit geringem Aufwand – auch die „große Lösung“, etwa eine Radfahr- und Fußgängerbrücke über die Weser bei der Panzerstraße rechnen lassen sollte und ggf. evaluiert, in welcher Höhe Zuschüsse zu erzielen sind.

Es besteht Einvernehmen die Prüfarbeiten insgesamt im kommenden Jahr anzugehen.