Ratsinformationssystem

Auszug - Einwohnerfragestunde  

Sitzung des Finanz- und Gewerbeausschusses der Gemeinde Landesbergen
TOP: Ö 5
Gremium: Finanz- und Gewerbeausschuss der Gemeinde Landesbergen Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 24.11.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:04 - 19:40 Anlass: Sitzung
Raum: Mühle Landesbergen
Ort: Mühlenplatz 1, 31628 Landesbergen
 
Wortprotokoll

 

Herr Peter Prieß erläutert ausführlich sein Anliegen bezüglich einer geplanten Ortsumgehung der Ortschaft Landesbergen, da er Anlieger einer möglichen Trassenführung sei und bittet dazu um Beantwortung folgender Fragen:

 

Wo soll liegt die Trassenführung dieser Ortsumgehung?

 

Wann war das Planfeststellungsverfahren und wann ist dazu und von wem ein Beschluss gefasst worden?

 

Wird das Planfeststellungsverfahren nach Ablauf der Geltungsdauer von 5 Jahren neu in Gang gesetzt?

 

Wann wir die Ortsumgehung gebaut?

 

Rh Menking informiert darüber, dass es sich bei der Trassenführung derzeit nur um eine Überlegung der Straßenbaubehörde handele, die in den Bundesverkehrswegeplan 2016 eingearbeitet worden sei. Eine „große“ Lösung sei vom Bund abgelehnt worden. Die „kleine“ Lösung wurde in den Planungen festgelegt, die bis zum Jahr 2030 Gültigkeit habe, allerdings nicht „in Stein gemeißelt“ sei. Der Trassenverlauf könne sich noch ändern, worauf die Gemeinde keine große Einflußmöglichkeit habe.

 

GD Beckmeyer fügt hinzu, dass es noch keinen Planfeststellungsbeschluss gäbe. Für die Orte Leese und Landesbergen sei eine Umgehung als vordringlich eingestuft, für Estorf und Leeseringen noch nicht. Die Gemeinde sei aber verpflichtet, ihre ortsplanerischen Regelungen so zu treffen, dass sie einer Ortsumgehung nicht entgegenstehen. Für die bislang angedachte Trassenführung darf keine Bebauung geplant werden, sie sei aber nicht entgültig festgelegt. Er schlägt Herrn Prieß vor, sich beim Straßenbauamt Nienburg, Herrn Schindler, darüber zu informieren.

 

Hiernach verläßt Herr Prieß den Sitzungsraum.