Ratsinformationssystem

Auszug - Erweiterung Kita Leese - Vorstellung der Planung  

Sitzung des Rates der Gemeinde Leese
TOP: Ö 5
Gremium: Rat der Gemeinde Leese Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 15.07.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:30 - 20:53 Anlass: Sitzung
Raum: Café im Schafstall
Ort: Hütten 1, 31633 Leese
BV/2019/102 (04)-1 Erweiterung Kita Leese, Bauantragsplanung
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage öffentlich
Federführend:FD II.3 - Hochbau und Haustechnik Bearbeiter/-in: Wiebe, Arnd
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 

GD Beckmeyer berichtet vom Sachstand.

 

Herr Höfer, Geschäftsführer des Ing.-Büro Meyer+Borcherding stellt die Planung anhand von Planzeichnungen vor. Diese werden dem Protokoll beigefügt. Er informiert dabei, dass die Gebäudehülle nach dem KfW-55-Standard gebaut wird.

 

Auf Nachfrage von Rh Kluge stellt Herr Wiebe dar, dass die Kostenschätzung bei 1,2 M€ liegt. Aufgrund des höheren KfW-Standards könnten sich die Kosten leicht erhöhen.

 

Rh Kasten bittet darum, nach Erstellung der Kostenberechnung diese den politischen Gremien vorzulegen.

GD Beckmeyer sagt dies zu.

 

Auf Nachfrage von Rf Runge stellt Herr Höfer dar, dass es während der Bauarbeiten zu Einschränkungen des Kindertagesstättenbetriebes kommen wird. Der hintere Ausgang und der Bereich der Bauarbeiten im hinteren Grundstücksbereich können nicht genutzt werden. Die Veränderungen im Bestand würde man möglichst zu Ferienzeiten umsetzen.

 

Rf Drechsler bedankt sich für die sehr gute Vorplanung und die gelungene Ausarbeitung.

 

 


Beschluss:

 

  1. Die Kindertagesstätte „Spukschloss“ in Leese wird entsprechend des vorliegenden Entwurfs des Architektur- und Ingenieurbüros Meyer-Borcherding, erweitert. Der Bauantrag wird zeitnah fertiggestellt und eingereicht.

 

Parallel zur Bauantragsprüfung des Landkreises wird die Ausführungsplanung durchgeführt, so dass direkt nach dem Erhalt einer Baugenehmigung mit der Ausschreibung der Einzelgewerke begonnen werden kann. Die Aufträge werden jeweils an den Bieter, der das wirtschaftlichste Angebot eingereicht hat, erteilt. Die Baumaßnahme soll zügig umgesetzt werden.

 

  1. Ergänzungsbeschluss: Ausführung und Durchführung wie zuvor beschrieben, jedoch im verbesserten Energiestandard in Anlehnung an KFW 55.

 

  1. Mit Fertigstellung der Kostenberechnung ist diese dem Verwaltungsausschuss vorzulegen.

 

 

 


Abstimmungsergebnis:

 

 7 Ja-Stimmen

 0 Nein-Stimmen

 1 Enthaltungen

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Planzeichnungen (3258 KB)