Ratsinformationssystem

Auszug - Haushaltsplanung 2020 - Tourismus  

Sitzung des Tourismusausschusses der Samtgemeinde Mittelweser
TOP: Ö 6
Gremium: Tourismusausschuss der Samtgemeinde Mittelweser Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 26.09.2019 Status: öffentlich
Zeit: 18:30 - 19:45 Anlass: Sitzung
Raum: Mühle Landesbergen
Ort: Mühlenplatz 1, 31628 Landesbergen
BV/2019/300 (10) Haushaltsplanung 2020 - Tourismus
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage öffentlich
Federführend:Stabsstelle Gemeindeentwicklung Bearbeiter/-in: Voigts, Andreas
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 

SG-Bürgermeister Beckmeyer erläutert unter Bezugnahme auf die gestrige Sitzung des Finanzausschusses, dass für den Samtgemeindehaushalt 2020 nach dem aktuellen Kenntnisstand mit einer Finanzierungslücke von 2,7 Mio. EURO zu rechnen ist. Auch aus diesem Grund befinden sich in diesen Planungen keine größeren neueren Projekte.

 

Auf entsprechende Anfrage von RH Speckmann, ob nicht gerade bei der „Zukunftschance Tourismus“ am falschen Ende gespart wird, erwidert er, dass noch genügend Projekte (Sportboothafen, Diverse Printmedien, Wanderwege, etc.) auf ihre Umsetzung warten. Ansonsten verweist er auf das Natur- und Freiraumkonzept, das noch in diesem Jahr zur Entscheidung ansteht. Dieses Konzept soll dann verwendet werden, um zielorientierte Investitionen zu tätigen.

 

Vorsitzender Niemeyer fragt an, inwieweit der in Planung befindliche Wohnmobilstellplatz Landesbergen Teil des Haushalts sein könnte. SG-Bürgermeister Beckmeyer erläutert, dass die beiden anderen größeren Stellplätze in Leese und Stolzenau jeweils von den Gemeinden gebaut wurden. Der Stolzenau Platz wird inzwischen von der Samtgemeinde bewirtschaftet, der Leeser Platz noch nicht. Die Samtgemeinde als Bauträgerin würde einen Paradigmenwechsel bedeuten. Von einigen Anwesenden wird kritisiert, warum bei dieser Vorgehensweise der Sportboothafen in Stolzenau von der Samtgemeinde gebaut wird. Unabhängig davon ist es zur Zeit so, dass die Gemeinde Landesbergen, die ohnehin eine Ko-Finanzierung über Dorferneuerungsmittel anstrebt,  Kostenträgerin ist. Es ist ihr jedoch freigestellt, einen entsprechenden Antrag an die Samtgemeinde zu stellen.

 

 


Beschluss:

 

Der Tourismusausschuss stimmt der Haushaltsplanung 2020 – Bereich Tourismus entsprechend der als Anlage 2 beigefügten Aufstellung zu. 

 


 

Abstimmungsergebnis:

 

 8 Ja-Stimmen

 0 Nein-Stimmen

 0 Enthaltungen

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 2_Haushalt (75 KB)