Ratsinformationssystem

Auszug - Mitteilungen und Berichte  

Sitzung des Kindergartenausschusses der Gemeinde Leese
TOP: Ö 4
Gremium: Kindergartenausschuss der Gemeinde Leese Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mo, 29.02.2016 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 18:50 Anlass: Sitzung
Raum: Kindertagesstätte "SPUK-Schloss"
Ort: Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 7, 31633 Leese
 
Wortprotokoll

Einrichten einer Kleingruppe in den Räumlichkeiten „SpuK“ in Leese

 

Die Besichtigung im „SpuK“ wird durchgeführt.

 

Aufgrund der momentanen Belegungssituation und der bestehenden Warteliste von 7 Flüchtlingskindern ist es dringend erforderlich, kurzfristig eine weitere Kindergartengruppe einzurichten. Es handelt sich hierbei um eine „Kleingruppe“ im „SpuK“ mit bis zu 10 Kindern im Alter von 3-6 Jahren. Dieser Raum wurde bereits von Frau Aulbur von der Landesschulbehörde besichtigt und genehmigt. Personell wird diese Gruppe durch die Erzieherin Tabea Bicknese (aus dem Kindergarten) besetzt. Eine weitere Kraft muss zur „ständigen“ Rufbereitschaft zur Verfügung gestellt werden (muss keine Erzieherin sein).

Claus Harmening informiert, dass der Gruppenraum genug Platz für eine Kleingruppenbetreuung bietet. Gemäß KiTaG muss der Raum 2 qm pro Kind betragen. Diese Vorgabe ist mit der Kleingruppe erfüllt. Mit weiteren Zuweisungen in Leese von Familien mit Kindern kann gerechnet werden. Eine Erweiterung der Gruppe bei Mehrbedarf wäre in den Räumlichkeiten möglich. Ein Neuanstrich der Wände im Gruppenraum/Küche/Flur erfolgt in Kürze. Herr Ziebolz erklärt, dass der Verbleib der Möbel/Instrumente des Spielmannzuges am kommenden Wochenende geklärt wird, um entsprechenden Platz für die Kleingruppe zu schaffen.

Möbel und Spielzeug wurde für die Kleingruppe bereits von Frau Herzog-Bloch und Frau Bicknese für die Kleingruppe bestellt. Die Betreuung der Kleingruppe findet von 7.00 - 13.00 Uhr statt. Der Frühdienst 7.00 - 8.00 Uhr wird in den Räumlichkeiten der Kindertageseinrichtung gewährleistet, danach findet die Betreuung in der Kleingruppe statt. Dier Nachmittagsbetreuung findet nach Bedarf im Kindergarten statt.

 

Claus Harmening teilt mit, dass sich die Kosten der Küche auf ca. 1.800,00 € belaufen. Die Küche kann innerhalb von 4 Wochen geliefert und eingebaut werden. Ein Einbau der alten Küche aus dem Kindergarten ist unerheblich (40 €) günstiger. Die Küche wird u.a. für die Zubereitung von Frühstück und für Projekte etc. benötigt. Die Sanitäranlagen müssen entsprechend angepasst werden. Im Herrenbereich wird eine Toilette für Kinder eingebaut. An den Waschbecken werden passende Podeste angebaut. D.w. muss der Flurbereich durch eine Tür versperrt werden.

Die Reinigung der Gruppe soll erstmal täglich für 30 min/ Tag durch eine Reinigungskraft erfolgen. Sollte die Reinigungszeit nicht ausreichen, so  müsste diese ggf. erhöht werden. Die Garderoben können vom Bücherparadies abgebaut und im Flur montiert werden. Claus Harmening erklärt, dass im Gruppenraum 2 Fluchtwege vorhanden sein müssen. Ggf muss eine Fluchtweg im Gruppenraum gegeben sein. Im Rahmen des stellten Nutzungsänderungsantrages beim Bauamt des LK Nienburg wird dieses derzeit geprüft.

 

Die personelle Besetzung der Kleingruppe wird dem Verwaltungsausschuss in der nächsten Sitzung vorgelegt. Anschließend wird die notwenige Betriebserlaubnis beantragt.

 

Herr Ziebolz erkundigt sich, warum die Räumlichkeiten in der Schule oder im Bücherparadies nicht möglich sind. Jutta Herzog- Block erklärt, dass eine Anfrage stattgefunden hat, die Grundschule jedoch aufgrund einer Klassenaufteilung die Räumlichkeiten selbst benötigen.

 

Jutta Herzog- Block teilt mit, dass eine Abfrage an die Eltern bezüglich der Zusammenstellung der Kleingruppe stattgefunden hat. Daraufhin haben sich insgesamt 7 Eltern gemeldet, die Ihre Kinder in der Kleingruppe betreuen lassen wollen. Die notwendige Konzeption der Kleingruppe liegt bei der Landesschulbehörde vor.

 

Voraussichtlicher Start der Kleingruppe ist der 01.04.2016.